Lern- und Arbeitstechniken

12.09.2019

Am Freitag, dem 13. September startet wieder unsere bereits bekannte Reihe zu Lern- und Arbeitstechniken, die das Lernen am Gymnasium Rahden hoffentlich erleichtern.
Von 13:30 Uhr bis 14:50 Uhr heißt es im ersten Angebot „Gut ins neue Schuljahr starten – wie strukturiere und organisiere ich meinen (Schul-)Alltag?“
Im Raum E-201 treffen sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler. Mehr Informationen zur gesamten Reihe, die immer freitags nachmittags stattfindet, gibt es hier.

Kunst, Kunst und nochmals Kunst

11.09.2019

Nachdem der Leistungskurs Kunst der Jgst. Q1 nun schon 7 Tage besteht, war es dringend Zeit, ein Museum zu besuchen und „echte“ Kunst zu sehen. Dafür bot sich die Weserburg in Bremen an, durch die der langjährige Kurator Ingo Claus eine interessante Führung gestaltete.
Klassischen Positionen der Minimal Art stehen dort aktuelle zeitgenössische Positionen gegenüber. Dazu zählen etwa ein überdimensionaler Teddybär, eine – achtlos? – weggeworfene Bananenschale oder eine aus der Wand schnellende Zunge.
Aber natürlich war auch die eigene Praxis unabdingbar, sonst wüsste man bis heute nicht, dass auf der Strecke zwischen Lemförde und Bremen 31 Brücken zu passieren sind. Das erfährt man erst, wenn man ein „Etwas“ zählen muss. Warum man das machen sollte? Na, wegen der Kunst.

Erfolge im Physikwettbewerb

10.09.2019

Für die diesjährige Bundesrunde des bundesweiten Physikwettbewerbs in der Optik- und Universitätsstadt Jena konnten sich im vergangenen Schuljahr wieder zwei Schüler des Gymnasiums Rahden, Steffen Begemann und Bjane Lehde (beide Kl. 9a), qualifizieren. Sie kehrten sehr erfolgreich nach 5 anstrengenden und erlebnisreichen Tagen mit vielen physikalischen Prüfungen unterschiedlichster Art aus Jena heim. Steffen erreichte einen hervorragenden 2. Preis, Bjane eine Anerkennung im 30 Teilnehmer umfassenden Feld der Bundesrunde.
In der ersten Runde hatten sich deutschlandweit über 800 Schülerinnen und Schüler an diesem Wettbewerb beteiligt. Davon waren allein 16 aus dem Rahdener Physik-Clever-Kurs sowie 13 Schülerinnen und Schüler aus der 6. Klasse und drei aus der 9. Jahrgangsstufe. Die drei älteren qualifizierten sich für die zweite Runde des Wettbewerbs, Bjane und Steffen erreichten darüber hinaus die Bundesrunde.
Jetzt startet die neue Saison: Die Aufgaben des Physikwettbewerbs findet ihr unter https://www.mnu.de/wettbewerbe#physikwettbewerb. Alle Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Kooperationsvertrag mit dem Musikschulverband Espelkamp-Rahden-Stemwede

09.09.2019

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 arbeiten das Gymnasiums Rahden und der Musikschulverband Espelkamp-Rahden-Stemwede eng zusammen, um die musikalische Ausbildung der Schülerinnen und Schüler gemeinschaftlich zu fördern. Dazu haben der Schulleiter des Gymnasiums, Matthias Haverkamp, und der Schulleiter des Musikschulverbandes, Christian Wöbking, einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, der mit Beginn des neuen Schuljahres im August 2019 in Kraft tritt.
Am Gymnasium Rahden musizieren ca. 200 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Ensembles. Sie beginnen ihre musikalische Ausbildung in den Klassenbands der Jahrgangsstufen 5 und 6, die von Ivan Bergtold und Ulrike Detert geleitet werden. Der Instrumentalunterricht der Schüler wird von Lehrern der Musikschule und des Gymnasiums Rahden gemeinsam organisiert und durchgeführt. In den Räumen des Gymnasiums wird der Instrumentalunterricht abgehalten, so dass die Schüler zum Erlernen ihres Instrumentes keine weiteren Wege unternehmen müssen.
Die Nachwuchsband fördert interessierte Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 weiter. Mit ihrem neuen Leiter Matthias Menzel von der Musikschule widmet sich die Nachwuchsband der Erarbeitung fortgeschrittener Stücke. Die Schulband GYROS („Gymnasium Rahden on Stage“) probt ab August 2019 unter ihrer neuen Leiterin Anja Hünniger und bietet Schülerinnen und Schülern ab der Klasse 9 bis zum Abitur die Möglichkeit, auf ihrem Musikinstrument im Rahmen der Schulband weiter zu musizieren.
Matthias Menzel und Anja Hünniger freuen sich auf ihre neue Aufgaben. Frau Hünniger unterstützt außerdem die Ausbildung der Schüler der Klassenbands 5 und 6 auf den Blechblasinstrumenten. Herr Greenborough und Frau Schepsmeier von der Musikschule bilden die Schüler auf den Holzblasinstrumenten aus. Herr Bergtold und Frau Witzke vom Gymnasium führen den Unterricht für die Rhythmusgruppe und die Solo-Sänger durch. Mit Beginn der neuen Klassenband 5 erprobt das Gymnasium die Erweiterung der instrumentalen Ensembles durch Solo-Gesang, um das stilistische Repertoire der Ensembles auszubauen.
Alle beteiligten Lehrinnen und Lehrer freuen sich auf die enge Zusammenarbeit von Gymnasium und Musikschule. Auch der Bürgermeister der Stadt Rahden, Dr. Bert Honsel, und Frau Benker vom Schulamt begrüßen die Kooperation, die die Stadt durch die Förderung der Arbeit des Musikschulverbandes und des Gymnasiums Rahden finanziell unterstützt. Die „Win-win“-Situation für beide Seiten wird den Schülerinnen und Schülern bei ihrer musikalischen Ausbildung zu Gute kommen.

Geprüft: Medienscouts und Streitschlichter

05.09.2019

In diesem Schuljahr nahmen 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 am Wahlpflichtkurs „Anderssein“ mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Konfliktmanagement, Prävention von (Cyber-)Mobbing und Ausbildung zum Medienscout“ teil. Über den Unterricht hinaus konnten sie dabei in Zusammenarbeit mit der Polizei Minden-Lübbecke Kompetenzen im Bereich der Mediation sowie im Umgang mit Sozialen Netzwerken erwerben. Sie erhielten am letzten Schultag von Schulleiter Matthias Haverkamp jeweils zwei Zertifikate, die bescheinigen, dass sie die mündlichen Abschlussprüfungen zum Streitschlichter / zur Streitschlichterin und zum Medienscout erfolgreich abgeschlossen haben.
Insgesamt arbeiten derzeit über 40 Schülerinnen und Schüler in der Scout-AG mit. Sie unterstützen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei der Lösung von Konfliktsituationen und Problemen in Sozialen Netzwerken, bereiten aber auch einen Projekttage für die unteren Jahrgänge vor.
Die Scouts des Gymnasiums und der beiden Sekundarschulen in Rahden und Wehdem treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Ihren ersten Einsatz hatten drei der neue Scouts beim Medienprojekt der Sekundarschule Rahden, wo sie gemeinsam mit Souts aus der Q1 selbstständig mit einer Klasse zum Medienverhalten gearbeitet haben.

Sonnige Grüße aus der Toskana

04.09.2019

... senden die Leistungskurse Chemie, Physik und Mathe, die seit Sonntag auf den Spuren von Galileo Galilei, Leonardo da Vinci, Leonardo Fibonacci und Hugo Schiff wandeln, sich aber auch von den neuesten Forschungen zu Gravitationswellen begeistern lassen. Gelato und Wetter „molto bene“.

Weimar und Prag? – Na klar!

03.09.2019

Erste Grüße von ihrer Studienfahrt übermitteln die Schülerinnen und Schüler der Jgst. Q2 an die Daheimgebliebenen. Nach dem Ende der letzten Hitzewelle erweitern die Leistungskurse Deutsch und Geschichte bei erträglichen Temperaturen in Weimar, der Stadt der Klassik, ihren Bildungs-Horizont.
Auf dem Programm in Thüringen stehen sowohl die Literaten Goethe und Schiller mit ihren Wirkungsstätten als auch ein Besuch der Gedenkstätte Buchenwald. Bevor es am Mittwoch in die tschechische Hauptstadt Prag weitergeht, wird die Rahdener Reisegruppe die neuen Eindrücke – wie die Einheimischen – im Park an der Ilm mit Blick auf Goethes Gartenhaus Revue passieren lassen.
In unserem östlichen Nachbarland sind eine Tour durch das jüdische Prag und zum Burgberg Hradschin ebenso geplant wie ein Besuch im Schwarzlichttheater. Auch für Kostproben der traditionellen böhmischen Küche wird noch Gelegenheit sein, bevor es wieder auf die Heimreise nach Westfalen geht.

Big Challenge erfolgreich angenommen

01.09.2019

Wie jedes Jahr gab es auch 2019 eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl beim „Big Challenge“-Wettbewerb. 340 Rahdenerinnen und Rahdener haben sich in den unterschiedlichen Niveaus (Jgst. 5 bis 9) mit 150.460 Jugendlichen aus ganz Deutschland gemessen und dabei hervorragende Ergebnisse erzielt.
Jahrgangssieger der einzelnen Klassenstufen an unserer Schule wurden Matthias Boelk (5b), Sila Delioglu aus der 6a, Jonas Marschall aus der 7c, Robert Heer (8d) und Lea Sophi Janzen (Kl. 9). Lea Sophi erreichte NRW-weit einen ausgezeichneten 12. Platz unter 3375 Schülerinnen und Schülern und unter den 12.701 Teilnehmern ihrer Jahrgangsstufe bundesweit den 63. Platz.
Congratulations to all participants!

Herzlich willkommen in unserer Schule!

31.08.2019

Fröhlicher Schulstart unserer neuen Fünftklässler

Fröhlich, neugierig und aufgeregt starteten unsere neuen Fünftklässler in die Zeit an unserer Schule. Viele gute Wünsche von Eltern, Großeltern, Geschwistern, Lehrerinnen und Lehrern begleiteten sie. Aber was wünschen sich unsere Jüngsten selbst für ihre kommende Schulzeit?
Neue Freunde, nette Lehrer, eine schöne und lustige Zeit, Spaß im Unterricht, nicht so viel Stress, Erfolg und gute Noten – das stand am häufigsten auf den Wunschkarten, die die Kinder mit Luftballons in die Welt schickten. Einige dachten auch sehr praktisch: Neue Fußballtore, Fußbälle und Tischtennisschläger wären toll, aber vor allem Ventilatoren für die Klassenzimmer.

Sicher in Deutschland gelandet

28.08.2019

Nach 18 Tagen war die Reise unseres Robotik-Teams nach Sydney beendet. Bereits in Sydney hatte sich Josi von uns getrennt und war in in eine andere Richtung weitergereist. Ihr Weg führte sie über Chile nach São Paulo in Brasilien. Jetzt ist sie wieder in Rahden angekommen und hat damit die Erde einmal umrundet (Deutschland / Vereinigte Arabische Emirate / Australien / Chile / Brasilien / Deutschland).
Wer Interesse an unseren Erlebnissen in Australien hat, kann gerne unseren Blog lesen:
https://www.gymnasium-rahden.de/schule/arbeitsgemeinschaften/robotik-ag/robotik-news.html
Vielen Dank an die Firma HARTING, ohne die diese Reise nicht möglich gewesen wäre.

Zertifiziert in Englisch

28.08.2019

Marit Tieker, Ida Pöttker, Julia Schilowski, Faye Meulenkamp und Luisa Hartlage sind die erfolgreichen Teilnehmerinnen der diesjährigen Cambrindge-Certificate-Prüfung. Dieses Sprachzertifikat gibt es in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und es wird international gern als Nachweis guter Englischkenntnisse akzeptiert. Die Rahdener Schülerinnen erwarben das Certificate in den Levels C1 und B2. – Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen!
Ein neuer Kurs startet jetzt: Frau Reimann und Frau Ravlic freuen sich auf interessierte Schülerinnen und Schüler.

Danke!

27.08.2019

Das Kambodscha-Team freut sich über eine Spende von 1115 Euro. Diese stolze Summe haben die Musikerinnen und Musiker auf dem letzten Sommerkonzert unter der Leitung von Uwe Kolbus erspielt.
Damit kann die Kindergartengruppe in Anlong Khong für zwei Monate finanziert werden. Und ein warmes Mittagessen ist auch dabei.
Wer mehr über die Arbeit des Kambodscha-Teams erfahren möchte, kann sich an Herrn Unger oder Frau Enders wenden – oder spricht die engagierten Schülerinnen und Schüler beim nächsten Kuchenverkauf in der Eingangshalle an.

Verabschiedung an andere Schulen

27.08.2019

Wechseln an andere Schulen (v. l.): Uwe Kolbus, Franz Schulte-Schulenberg und Jürgen Övermöhle

Neue Herausforderungen an anderen Schulen suchen drei Kollegen, die ab dem kommenden Schuljahr in Minden am Besselgymnasium und an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln unterrichten werden.
Uwe Kolbus und Franz Schulte-Schulenberg, die beide in Minden wohnen, waren bereits ein oder zwei Schuljahre ans "Bessel" abgeordnet und werden sich dort künftig unter anderem der Big-Band-Arbeit, dem Einsatz der Klangschale oder der Literaturarbeit widmen.
Auch Jürgen Övermöhle freut sich auf eine deutlich kürzere Anfahrt zu seiner neuen Schule und die Arbeit beim Aufbau der Oberstufe, die die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln 2020 erreicht.
Wir wünschen den drei Kollegen alles Gute an ihren neuen Wirkungsstätten und weisen an dieser Stelle auf die vielen guten Gelegenheiten zu einem Besuch des Gymnasiums Rahden und unserer vielfältigen Aktivitäten hin. Wir würden uns freuen, euch bald wiederzusehen, z. B. zu unserem 25. Geburtstag 2020...

Viele strahlende Gewinner beim Schwimmfest

17.07.2019

Wie in jedem Schuljahr kurz vor den Sommerferien zog es knapp 120 Fünftklässlerinnen und Fünftklässler des Gymnasiums gemeinsam mit ihren Sportlehrern in das Rahdener Freibad, um in unterschiedlichen Spielen im kühlen Nass gegeneinander anzutreten. Die Betreuung sowie die Aufgabe der Schiedsrichter wurden in diesem Jahr mit großem Einsatz von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 9c übernommen.
Auf das 10-Minuten-Mannschaftsdauerschwimmen folgten verschiedene Staffelspiele. Bei der Tauchstaffel „Perlentaucher“ mussten alle Taucher der Klasse möglichst schnell in die Tiefe, um alle „Schätze“ an die Wasseroberfläche zu bringen. Im Anschluss ging es um Geschicklichkeit und Schnelligkeit bei der Ball- und Regenschirmtransportstaffel, bei der ein aufgespannter Regenschirm möglichst „trocken“ auf die andere Schwimmbadseite transportiert werden musste.
Das heimliche Highlight des Tages waren allerdings die Sprintduelle zwischen Sportlehrer Peter Wilczek, Alina Peters (5a) und Jan Henrik Gäbe (9c), die Alina allesamt für sich entscheiden konnte. Zum Abschluss durften selbstverständlich die Spritzfontänen beim Sprungwettbewerb „Big Splash“ nicht fehlen.
In diesem Jahr kam es zu einem überraschenden Endergebnis, da zwei Klassen dieselbe Punktzahl erreichten. Somit durften die Klassen 5a und 5d den begehrten Wanderpokal gemeinsam in die Höhe stemmen.

„Aus/Schnitt“ – eine Ausstellung des Leistungskurses Kunst im Rathaus

15.07.2019

Am Donnerstag, dem 11.07.2019 um 16:15 Uhr, war es so weit: Die Künstlerinnen aus dem Leistungskurs Kunst des aktuellen Abiturjahrgangs 2019 eröffneten eine Ausstellung mit ihren Arbeiten.
Auf Anfrage des Stadtmarketings Rahden war die Zusammenarbeit zustande gekommen, deren Ergebnis eine schöne Gelegenheit bietet, auch außerhalb der Schule zu zeigen, was ein Kunst-LK alles macht. Zu sehen sind in den Rathausfluren fein gearbeitete Scherenschnitte, von Gedichten inspirierte Collagen und sehr freie und sehr unterschiedliche Buchüberarbeitungen. Letztere werden als Reproduktionen in großen Glasrahmen vor dem Ratssaal gezeigt.
Bürgermeister Dr. Bert Honsel begrüßte unterstützt von Mitgliedern des Stadtrats die Schülerinnen und ihre Kunstlehrerin Sandra Reifenberg vor dem Ratssaal. Ein Rundgang durch die Ausstellung schloss sich an. Schnell kamen die Künstlerinnen mit den Gästen ins Gespräch. Zu ihnen gehörten Schulleiter Matthias Haverkamp, seine Vorgängerin Ingrid von Mitzlaff und natürlich auch Familienangehörige und Mitschüler.
Bis zum 31. Oktober 2019 sind die Werke der jungen Künstlerinnen im 1. und 2. Obergeschoss des Rathauses zu sehen. Ein guter Grund, sich dieses „Amtsgebäude“ einmal von innen anzusehen, die Flure entlangzugehen und neben dem Kunstgenuss festzustellen, welche vielfältigen Aufgabenbereiche im Rathaus angesiedelt sind.  

News-Archiv

Ältere Nachrichten aus dem Schulalltag finden Sie in unserem Archiv.