Im Wettkampf um die überzeugendsten Argumente

19.01.2022

Zum 20-jährigen Jubiläum von „Jugend debattiert“ stellten sich im Rahmen des schulinternen Wettbewerbs in zwei Altersgruppen Schülerinnen und Schüler der Herausforderung, ihre Positionen in einer Debatte gegenüber den anderen plausibel darzulegen und zu verteidigen. Dabei beschäftigten die Teilnehmer Fragen wie „Sollen Influencer verpflichtet werden, auf Bildbearbeitung und Filtereinsatz ausdrücklich hinzuweisen?“ oder „Soll im Rahmen des Sportunterrichts am Gymnasium Rahden das Gewicht der Schülerinnen und Schüler regelmäßig kontrolliert werden?“ In spannenden und aufschlussreichen Debatten konnte sich in beiden Altersstufen je ein Sieger gegenüber den Mitdebattanten behaupten.
In der Altersstufe II (Jgst. EF bis Q2) setzte sich Bjane Lehde aus dem Abiturjahrgang 2022 durch. Silvana Gosewehr (Jgst. EF) belegte den zweiten Platz.
In der Altersstufe I (Jgst. 8 und 9) konnten sich vier Achtklässlerinnen in der Finaldebatte platzieren, die alle erstmals am Wettbewerb teilnahmen. Sie setzten sich mit der Frage „Soll das Engagement in außerunterrichtlichen Aktivitäten am Gymnasium Rahden durch Sachleistungen oder unterrichtliche Vergünstigungen belohnt werden?“ auseinander. Als Gewinnerin aus der Debatte ging Luisa Barg (Kl. 8b) hervor, Theresa Lohmeier (Kl. 8c) erlangte Platz 2.
Die Gewinnerin und der Gewinner des schulinternen Wettbewerbs erreichten mit ihrem Sieg die nächste Wettbewerbsebene und werden sich im Wettbewerb der Region Detmold III mit Debattanten anderer Schulen messen. Pandemiebedingt findet der Wettbewerb in diesem Jahr wieder digital statt. Wir wünschen unseren Debattanten viel Erfolg und spannende Kontroversen!

Tief Luft holen und der Zauber kann beginnen

06.12.2021

Ein aufgeregtes Getuschel und Gemurmel ging durch die Reihen der Sechstklässler, die voller Energie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler oben auf der Bühne tatkräftig unterstützten. Dabei durften selbstgebastelte Plakate mit Motivationssprüchen nicht fehlen.
Als erste las Hanna Nünke aus der 6a aus ihrem selbst ausgewählten Buch vor. Auf einer „Reise durch Europa“ überzeugte sie mit ihrer geschickten und emotionalen Betonung der Gespräche zwischen zwei Freundinnen bei ihren Abenteuern. Als nächste trat Marleen Kolkhorst aus der 6b auf die Bühne und verzauberte die Zuhörerschaft für eine kurze Zeit mit einer magischen Geschichte, in der majestätische Pferde außergewöhnliche Kräfte verleihen. Nun durfte Swin Abu Zayed aus der 6c zeigen, was sie draufhat: Mit „klein, aber oho“ könnte man die Geschichte der kleinen Hexe beschreiben, die bereit ist, sich für ihre Freunde mit einem Revierförster anzulegen. Last but not least durfte Junes Schulze aus der 6d seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Für drei Minuten nahm er die Zuhörerschaft in eine magische Welt der Gestaltwandler mit, in der Tiago erfährt, dass er kein gewöhnlicher Junge ist. Die Verwandlung vom Menschen zum Hai sorgt für viele Abenteuer und stellt ihn vor noch größere Herausforderungen.
Anschließend ging der Vorlesewettbewerb in die zweite Runde: Ein völlig unbekanntes Buch wartete. Aber nichts schien die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Ruhe zu bringen. Der Reihe nach lasen sie einen Teil der zauberhaften Geschichte „Land of Stories – Die Suche nach dem Wunschzauber“ von Chris Colfer und bewiesen uns, warum sie es verdient hatten, oben auf der Bühne zu sitzen.
Die Pause für die Beratung der Jury überbrückte passend zur kalten Jahreszeit ein Kurzfilm, der für eine wohlig warme Weihnachtsstimmung sorgte. Michael Streich, Ingrid von Mitzlaff und die beiden Oberstufenschülerinnen Eniza und Chantal kürten den Sieger. Unsere ehemalige Schulleiterin Ingrid von Mitzlaff verkündete schließlich das Ergebnis des diesjährigen Vorlesewettbewerbs am Gymnasium der Stadt Rahden: Der Sieger ist Junes Schulze aus der Klasse 6d und er vertritt unsere Schule beim Kreisentscheid im Februar.

Tag der offenen Tür

29.11.2021

Gut besucht war am Samstag, dem 27. November, der Tag der offenen Tür an unserem Gymnasium. Knapp 160 Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, sich beraten zu lassen (Jgst. 10) oder beim Schnupperunterricht für die Viertklässler in verschiedenen Schulfächern und der Schach-AG auszuprobieren, wie sich Schule am Gymnasium Rahden anfühlt.
Währenddessen ließen sich die Eltern die Klassenräume mit den neuen elektronischen Tafeln zeigen, lernten die außerunterrichtlichen Angebote wie die Hausaufgabenbetreuung oder die Schulsozialarbeit kennen und informierten sich über die individuellen Förderungsmöglichkeiten wie z. B. das Angebot der Klassenband. Zwischendurch lauschten sie dem Grundkurs Vokal der Jahrgangstufe Q1, der coronakonform auf dem Schulhof auftrat, aber in der Aula dennoch gut zu hören war.
Nach dem Mitmachunterricht konnten noch – assistiert von einigen Mitgliedern der Sportgrundkurse der Jgst. Q2 – in der Sporthalle die Kletterwand, das Trampolin und Inliner erprobt werden.
Ein Querschnitt der vielfältigen Aktivitäten des Gymnasiums Rahden konnte in diesem Jahr leider nur als Videofilm in der Aula präsentiert werden – 2022 geht das hoffentlich endlich wieder live bei Kaffee und Kuchen.
Vom 14. bis 25. Februar 2022 sind übrigens Anmeldungen an unserer Schule möglich.

Es war schön mit euch!

26.11.2021

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zum Tag der offenen Tür

Wichtel im Stemweder Berg

26.11.2021

Am 20.11.2021 wurden im Stemweder Berg diverse Wichtel gesichtet, aufgespürt und auf Fotos festgehalten.
Alle teilnehmenden Schüler der Jahrgangsstufe 5 der Sekundarschule und des Gymnasiums haben erfolgreich den Weg der Wichtel durch den Wald in Kleingruppen gefunden, unterwegs Quizaufgaben gelöst und am Ende die zwei Oberwichtel entdeckt!
Fotos wie immer unter www.schulsozialarbeit-rahden.de.

Herzlich Willkommen im „Coming-In“!

15.11.2021

Ab dem 4. Oktober könnt Ihr morgens in der Küche im Foyer in Ruhe an der Schule ankommen und es Euch bis zum Unterrichtsbeginn gemütlich machen, quatschen oder spielen.
Ab 7:15 Uhr ist unsere Schulsozialarbeitein Claudia Küpper da und freut sich auf Euch.

Teenietag 2021

10.11.2021

Am 06.11.2021 fand der diesjährige Teenietag mit 60 Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule und des Gymnasiums in Kooperation mit der Stadtjugendpflege und dem CVJM Rahden statt.
Hinter uns liegt ein spannender, fröhlicher und aufregender Tag mit Kennenlernspielen, Stadtrallye, Pizzaessen und einer Kinovorstellung in der Turnhalle.

Weitere Infos und Fotos findet Ihr unter „Aktuelles“ auf https://www.schulsozialarbeit-rahden.de.

Tolle Leistungen in der Schulrunde der Mathematikolympiade

01.11.2021

Die Mathematikolympiade ist ein anspruchsvoller Wettbewerb. Und viele mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler suchen gerade diese Herausforderung. An unserer Schule nahmen in diesem Jahr 157 Kinder und Jugendliche aller Jahrgangsstufen an der Schulrunde der Mathematikolympiade teil und knobelten an den kniffligen Aufgaben.
Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden nun von den Mathematiklehrkräften Eckhard Müller und Christine Hörnschemeyer zu ihren tollen Leistungen beglückwünscht. Die Jahrgangsbesten Stella Uphoff und Fabian Buschmann (beide 5c), Hanna Nünke (6a), Justus Riecke (7b), Lukas Vahrenhorst (8a), Frederik Fräger (EF) und Jasper Drees (Q1) konnten sich über Buchgutscheine freuen.
Insgesamt qualifizierten sich 46 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Rahden für die Kreisrunde, die am 11. November stattfindet. Wir drücken ihnen die Daumen und wünschen viel Erfolg!

10 Jahre Abitur – Ausgabe der Abiturklausuren

25.10.2021

Bislang konnte eine Ausgabe der Abiturklausuren  für die Abiturjahrgänge 2010 und 2011 weder geplant noch durchgeführt werden, da nicht eindeutig geregelt war, in welchem Rahmen Externe Zutritt zur Schule haben dürfen.
Aktuell stellt sich die Situation folgendermaßen dar: Unter Beachtung der 3-G-Regel (geimpft/genesen/getestet) ist eine Ausgabe möglich.
Als Termin für die Abiturjahrgänge 2010 und 2011 ist nun dafür der Sprechtag am 16.11.2021 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr (ausschließlich nach Anmeldung an rainer.schnittger@gymrahden.de) vorgesehen.
Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, hat die Möglichkeit die Klausuren (ebenfalls nur nach vorheriger Anmeldung per Mail) innerhalb der Unterrichtszeit an jedem 1. Montag eines Monats in der Zeit von 9:25 bis 9:45 Uhr abzuholen oder nach Vorlage einer Vollmacht abholen zu lassen.
Letztmalig besteht die Möglichkeit der Ausgabe anlässlich des Ehemaligentreffens im Sommer 2022 (an diesem Termin werden auch die Klausuren für den Jahrgang 2012 bereitgestellt).
Anschließend werden die Klausuren der Jahrgänge 2010, 2011 und 2012 vernichtet.

Das Bergabenteuer der 8c

25.09.2021

Klassenfahrt zur Zaferna-Hütte im Kleinwalsertal (Österreich)

Morgens vom Geläut der Ziegenglocken geweckt werden, erst einmal vor der Tür die klare Luft und das atemberaubende Bergpanorama genießen, die frischen Brötchen im Sessellift ankommen sehen, gemeinsam frühstücken, was man selbst den Berg hochgetragen hat, mit Freunden bei bestem Wanderwetter Berge erklimmen und Bergsport betreiben, abends gemeinsam kochen und essen, noch ein paar Spiele auf der Bergwiese vor der Hütte oder in der guten Stube, einschlafen mit Ziegengebimmel.
So herrlich, wie es klingt, war es tatsächlich für die Schülerinnen und Schüler der 8c auf ihrer Klassenfahrt ins Kleinwalsertal. Bei dem Abenteuer konnten sie ihre persönlichen Grenzen austesten und viel über sich selbst lernen: Wieviel Gruppenleben vertrage ich? Kann ich wenigstens nachts ohne Handy leben? Wie fit bin ich körperlich? Welche Ängste kann ich überwinden, welche nicht? Diese Erfahrungen und viele tolle gemeinsame Erlebnisse haben die Klasse noch enger zusammengeschweißt.

Speeddating zur Bundestagswahl

19.09.2021

Rund 160 Schüler der Gymnasien in Espelkamp, Lübbecke und Rahden sowie der Stemweder Berg-Schule nutzten am 16.09. die Möglichkeit, mit Kandidaten des Wahlkreises für den Bundestag ins Gespräch zu kommen. Acht von zehn Kandidaten - so viele wie noch nie - stellten sich von 14:00 bis 16:00 Uhr den Fragen in acht verschiedenen Themengruppen, die von den Lehrkräften der Schulen moderiert wurden.
Mit dabei waren Achim Post (SPD), Oliver Vogt (CDU), Schahina Gambir (Grüne), Frank Schäffler (FDP), Sebastian Landwehr (AfD), Jule Kegel (Die Linke), Michael Müller (FWG) und Sebastian Peter Schmitz (Die Partei). Coronabedingt fand die Veranstaltung online als Videokonferenz statt, für die die Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V. ihre Plattform zur Verfügung stellte. Das Life House war wie schon in der Vergangenheit der Organisator, dieses Mal in Kooperation mit der örtlichen Jugendförderung.
Insgesamt war das Speeddating ein voller Erfolg. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und löcherten die Politiker mit teils unbequemen Fragen. Der Ton blieb dabei aber fair. Auch organisatorisch lief trotz sehr kurzer Vorbereitungszeit alles problemlos.

Auf nach Athen

16.09.2021

Referendarin Janine Knost, Luisa Barg und Generalkonsulin Maria Papakonstantinou (v. l.)

Im vergangenen Schuljahr nahm Luisa Barg (aktuell 8b) mit Einsetzen der zweiten Fremdsprache Latein direkt am landesweiten Latein- und Griechisch-Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ teil. Mit einem liebevoll und aufwendig gestalteten Reiseführer zum antiken Athen gewann Luisa unter drei Kategorien den Hauptpreis.
Pandemiebedingt konnte die Siegerehrung nun nach den Sommerferien endlich in Düsseldorf stattfinden: Nach einer spannenden Stadtführung und einem leckeren Essen – natürlich griechisch – folgte im griechischen Generalkonsulat die Ehrung durch die Ausrichter des Wettbewerbs (Neues Gymnasium Bochum) sowie durch die griechische Generalkonsulin. Der Hauptgewinn: eine 5-tägige Reise nach Athen inklusive Flug für zwei Personen.
Wir gratulieren Luisa ganz herzlich zu ihrem Erfolg!

75. Geburtstag mit dem GKV

15.09.2021

Gut beschirmt wurde GKV-Leiterin Astrid Witzke während des Auftritts der Sängerinnen und Sänger aus der Jgst. Q1 bei der Tour des NRW-Trucks anlässlich des 75. Geburtstages unseres Bundeslandes.
Drei Popsongs trug der gerade neu zusammengesetze Grundkurs Vokal auf dem Rahdener Wochenmarkt vor und umrahmte so die Feier des am 15. September in Ostwestfalen leider etwas verregneten runden Geburtstags. Für alle Marktbesucher gab es Eis in den Landesfarben rot, weiß und grün sowie für die Rahdener Schülerinnen und Schüler Informationsmaterialien des Düsseldorfer Landtages.
Bürgermeister Dr. Bert Honsel erhielt stellvertretend für die Stadt Rahden einen Druck der Originalverordnung der britischen Besatzungsmacht vom 23. August 1946, der „Geburtsurkunde“ des Landes Nordrhein-Westfalen.

News-Archiv

Ältere Nachrichten aus dem Schulalltag finden Sie in unserem Archiv.